Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Eine moderne Adaption des Märchens der Gebrüder Grimm „Die Gänsemagd“

Als Lillys Mutter unerwartet stirbt, ist die Siebzehnjährige gezwungen ihre beschauliche Heimatstadt zu verlassen. Bei ihrer exzentrischen Großmutter in Berlin stellt sie das neue Leben zusätzlich vor ungeahnte Herausforderungen.

Im Kampf um ihre Hoffnungen und Träume begegnet sie neben Intrigen und fiesen Machenschaften auch dem jungen Tontechniker William, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch dieser scheint ihr etwas zu verschweigen. Und stecken in dem Anhänger ihrer Mutter wirklich magische Kräfte – oder ist das nur ihr verzweifelter Wunsch, dass sich alles zum Guten wendet?

Lilly muss zum ersten Mal kämpfen: um ihre Musik, ihre Liebe – und um ihr Leben.

Ein hoffnungsvoller Neuanfang – eine fiese Intrige – Hat Lilly den Mut die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Eine moderne Adaption des Märchens der Gebrüder Grimm „Die Gänsemagd“

Als Lillys Mutter unerwartet stirbt, ist die Siebzehnjährige gezwungen ihre beschauliche Heimatstadt zu verlassen. Bei ihrer exzentrischen Großmutter in Berlin stellt sie das neue Leben zusätzlich vor ungeahnte Herausforderungen.

Im Kampf um ihre Hoffnungen und Träume begegnet sie neben Intrigen und fiesen Machenschaften auch dem jungen Tontechniker William, der ihr Herz höher schlagen lässt. Doch dieser scheint ihr etwas zu verschweigen. Und stecken in dem Anhänger ihrer Mutter wirklich magische Kräfte – oder ist das nur ihr verzweifelter Wunsch, dass sich alles zum Guten wendet?

Lilly muss zum ersten Mal kämpfen: um ihre Musik, ihre Liebe – und um ihr Leben.

Ein hoffnungsvoller Neuanfang – eine fiese Intrige – Hat Lilly den Mut die Wahrheit ans Licht zu bringen?

Meine Bücher findest
du hier:

Leserstimmen

Videotrailer

Schreib mir!

Group

Hörprobe des ersten Kapitels von

Ein Lied, mein Leben und was sonst noch schiefgehen kann

Eine moderne Adaption des Märchens der Gebrüder Grimm „Die Gänsemagd“